Patientenanmeldung

Papierkram so wenig wie möglich, soviel wie nötig
 
Das Procedere zur Anmeldung von Patienten für eine ambulante Anästhesie in Ihrer Praxis besteht aus zwei Schritten:
 

1.  Die Terminvereinbarung
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie die Durchführung einer Anästhesie für einen ambulanten Eingriff in Ihrer Praxis wünschen, damit ein Ihnen und dem Patienten passender Termin gefunden werden kann. Wenn Sie bereits mit uns zusammengearbeitet haben, können Sie den jeweiligen Anästhesisten gerne direkt kontaktieren. Ist dieser nicht erreichbar oder wenn Sie noch nie mit uns zusammengearbeitet haben, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.  -> Kontakt
 
2.  Die Angabe  der Patientendaten
Wir benötigen von Ihnen für jeden Patienten immer folgende Angaben
  • Name, Vornamen
  • Angabe des Geschlechts, wenn dieses nicht aus den Vornamen ersichtlich ist
  • Geburtsdatum
  • vollständige Postadresse
  • Telefonnumer(n)
  • bei Kindern: Angabe von Name und Vornamen mindestens eines Elternteils
  • bei Menschen mit Behinderungen:
    -  Name, Vorname und Telefonnummer eines zuständigen Betreuers im Wohnheim
    -  Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer(n) des Beistandes bzw. Vormundes
  • bei Sozialhilfe-Empfängern: zuständige Amtsstelle (inkl. vollständiger Adresse), Name, Vorname und Telefonnumer des zuständigen Mitarbeiters
  • Angabe des Versicherungsstatus (KVG, UVG, IVG, MVG, Selbstzahler), zuständige Krankenkasse bzw. Versicherung
  • geplanter Eingriff (inkl. Seitenangabe!)
  • geschätzte Eingriffszeit

Am einfachsten benutzen Sie unser Anmeldeformular. Sie können uns diese Angaben folgendermassen übermitteln:
  • per Mail
  • per FAX


Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns alle geforderten Angaben vollständig zukommen lassen!